Campingplätze

Insel-Camp Fehmarn

Gesamteindruck

Inselfeeling direkt am südlichen Sandstrand, ein idealer Platz, wenn man Urlaub an der Ostsee machen möchte. Hier kann jeder Urlaub machen, egal ob er einfach nur entspannen möchte oder zu den Aktivurlaubern gehört, die mit dem Fahrrad, auf dem Surfbrett oder SUP unterwegs sind.

Familien sind hier genau so willkommen wie Paare oder Gruppen. Die Parzellen sind sehr unterschiedlich angelegt. Es gibt ruhigere Bereich, jenseits vom großen Getümmel aber genauso auch Bereich, in denen man prima mit mehreren Nachbarn eine schöne Zeit verbringen kann. Auch die Größen sind sehr unterschiedlich, wobei unser Petzi hier nicht zu den größten Wohnwagen zählte und wir auf einer mittelgroßen Parzelle genug Platz für Wohnwagen mit Vorzelt, Bus und Stühlen im Freien hatten. Die Versorgungssäulen sind komplett ausgestattet.

Sicherlich ergibt sich manchmal der Eindruck, dass hier die Wohnwagen eng an eng stehen, um ein Maximum an Stellplätzen zu generieren, aber wer will dies dem Betreiber übelnehmen. Wenn die Camper etwas Rücksicht auf einander nehmen, hat jeder genug Platz für sich in seinem Urlaub.

Lage

Das Insel-Camp liegt direkt am Südstrand nahe des Ortsteils Meeschendorf auf der Insel Fehmarn, in direkter Nachbarschaft zwei weiterer Campingplätze. Der Zugang zum Sandstrand könnte nicht einfacher sein. Einmal aus dem Hintertor des Platzes raus, steht man direkt auf der Dünung an die sich der Strand anschließt. Kürzer kann man es nicht haben.

Von hier aus kann man auch prima mit dem Fahrrad die Insel erkunden.

Bis zum nächst größeren Ort, Burg auf Fehmarn, sind es etwa vier Kilometer. Hier bekommt man dann das volle Paket an Versorgung und Unterhaltung.

Ausstattung

Der Campingplatz verfügt über insgesamt 389 Stellplätze, von denen ca. 330 für Touristen vorgesehen sind. Vereinzelt entdeckt man mal einen Wohnwagen, welcher für längere Zeit abgestellt wurde. Mietunterkünfte, wie Wohnungen oder Mobilheime, gibt es hier nicht.

Über den Platz verteilt gibt es zwei sanitäre Einrichtungen. Das eine befindet sich im Haupthaus, gemeinsam mit der Rezeption, direkt am Einfahrtsbereich. Hier gibt es zudem auch noch ein Restaurant und einen kleinen, gut sortierten Campingmarkt, welcher von einer Supermarktkette betrieben wird. Das Grillfleisch erhält man hier beispielsweise zum gleichen Preis, wie es in Burg im Supermarkt angeboten wird.

Das zweite Waschhaus befindet sich mittig im südlichen Teil des Platzes. Es ist das Hauptwaschhaus, welche durch eine Vielzahl von Toiletten, Waschbecken und Duschen besticht. Hier gibt es auch in der Hauptsaison nur selten Wartezeiten. Zudem bietet es Waschmaschine und Wäschetrockner, eine kostenlose Spülmaschine, einige private Sanitärräume und einen Automaten für die Entleerung der Chemie-Toilette.

Familien mit Kindern freuen sich über einen schönen Spielplatz, eine große Spielweise mit Volleyball-Netz und Pump-Track (eine Berg-und-Tal-Bahn für den Tretroller) sowie einen komplett eingezäunten Fußballplatz, auf dem auch schon mal Yoga oder Aerobic angeboten wird. Eine Kinder- und Jugendanimation findet zu dem auch statt.

Sauberkeit

Der Platz ist sehr sauber und gepflegt. Sowohl das Waschhaus, welches stets einen sehr sauberen Eindruck hinterließ, als auch die restliche Anlage, über Parzellen, Spielplatz und Verkehrswege sind ordentlich asphaltiert, gut geschottert oder mit grüner, gemähter Wiese versehen. Der Ordnungswahn hatte für uns lediglich einen bitteren Beigeschmack, da hier tatsächlich wöchentlich die Hecken geschnitten wurden und die Gärtner dafür auch gerne einfach quer über alle Parzellen liefen.

Preis / Leistung

Familie Koszlowski bezahlt hier mit ihrem Wohnwagen, zwei Erwachsenen und zwei Kindern 70€/Tag, inkl. aller Nebenkosten zzgl. Kurtaxe in Höhe von 2€/Tag/Erwachsenen.

Duschen und Warmwasser sind inklusive. Der Preis gilt in der Hauptsaison, zur Zeit der Sommerferien in Deutschland.

WLAN muss hier zwar bezahlt werden, ist aber mit 1€/Tag akzeptabel.

Bei der vorhandenen Ausstattung und den Angeboten befinden wir uns hier im mittleren Preissegment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.